Anmerkungen zum Neuen Krefelder Appell

Im November 2021 erschien der Neue Krefelder Appell auf der Webseite von Anneliese Fikentscher aus Köln, die in nachfolgendem Screenshot, einem Interview mit Muslim Markt, zu sehen ist.

Screenshot mit einem Bild von Fikentscher. Entnommen wurde der Ausschnitt aus einem Interview von Fikentscher und Andreas Neumann von der Arbeiterfotografie mit Muslim Markt.

[1]

Das Wiki InRUR bezeichnet sie als „megakrasse Verschwörungsideologin“ und ordnet sie der „Querfront und Verschwörungsfraktion“ zu. [2]

Sie ist Vorsitzende des Bundesverbands Arbeiterbiografie, schreibt für die Querfront-Plattform Rubikon, ist Gründerin und Betreiberin der „Galerie Arbeiterfotografie“ in Köln, darüberhinaus ist sie Mitherausgeberin der Quartalszeitschrift „Das Krokodil

Screenshot belegt die Angaben im Thread

[3]

und der Online-Publikation Neue Rheinische Zeitung, [4]
Über die Neue Rheinische Zeitung berichtete Psiram bereits 

Außerdem ist sie Mitinitiatorin der Kampagne „NATO raus – raus aus der NATO!“, die den Neuen Krefelder Appell initiiert hat. Sie sieht sich vom Krefelder Appell vom 16. November 1980 inspiriert. [5]
https://de.wikipedia.org/wiki/Krefelder_Appell

Hier beim Neuen Krefelder Appell haben sich u.a. Mahnwichtel, Friedensbewegte mit Coronaleugner*innen, mit Querdenker*innen und mit Verschwörungsideolog*innen verbündet.

Diese brandgefährliche Mischung aus Organisationen und Einzelpersonen war allerdings schon vor der Corona-Pandemie da und wird auch nach der Pandemie noch existent sein, hat aber durch die Pandemie Schwungkraft und Nachwuchs erlangen können.

133 Erstunterzeichner*innen haben diesen Appell bisher unterzeichnet und bis zum 05.01.2021 kamen weitere 3.545 Menschen als Unterstützer*innen hinzu. Geschmückt wird das Ganze mit ebenso vielen Friedenstauben wie dieser.

Auf blauem Grund ist eine weiße Taube, die Friedenstaube, zu sehen. Dazu der Aufdruck: raus aus der NATO – NATO raus

Screenshot von den ersten 8 Erstunterzeichner*innen. Zwischen den Namen sind immer diese kleinen Friedenstauben zu sehen.

Die Liste der Erstunterzeichner*innen wurde unter archive.is/GyPUG archiviert und ist auch als Abschrift im Blog zu finden.

Zu den Erstunterzeichner*innen gehört z.B. Michael Ballweg, der Gründer von Querdenken-711. Von Anfang an gab es den Verdacht, dass Scientology oder einzelne Mitglieder der Sekte an der Gründung und Organisation von QD beteiligt waren, was sich mittlerweile bestätigt hat.

Mehr dazu hier

Zu den Erstunterzeichner*innen des Appells gehört auch Wonja, Marcel Wonja Wojnarowicz,

Ein Foto von Wonja von Die Bandbreite auf der Querdenken Demo im Rheinpark Golzhei. Er hat ein Mikrofon in der Hand und trägt eine wetterfeste Jacke.

[6]

von Die Bandbreite, einem Hip-Hop-Duo aus dem Ruhrgebiet, das sich auf „Auftritte in der so genannten Truther-Bewegung, bei EU-Ablehnern, Ron Paul-Anhängern, in der Querfrontszene sowie bei Verschwörungstheoretikern spezialisiert hat“. [7]

Das Hip-Hop-Duo pflegte in der Vergangenheit auch Kontakte zur Anti-Zensur-Koalition (AZK) um den Sektengründer Ivo Sasek, der seinerseits wiederum Verbindungen zu Scientology unterhält.

2009 trat Die Bandbreite mit 2 Liedern (Unter falscher Flagge, Matrix) bei der 3. AZK-Konferenz auf. [8]

Auch Daniele Ganser, ein weiterer Erstunterzeichner, war bei der AZK schon geladener Gast (2014). [9] Er gehört u.a. zum Freundeskreis von Rubikon, genau wie Klaus-Jürgen Bruder, Psychoanalytiker und Vorsitzender der Neuen Gesellschaft für Psychologie, [10] der beim Neuen Krefelder Appell als Nummer 5 gelistet ist und der sich bei AllesAufDenTisch beteiligt hat.

Zu den Erstunterzeichner*innen gehört auch Georg Meggle, der Ehrenpräsident der Gesellschaft für Analytische Philosophie (GAP). Er ist Mitglied des rechten und rassistischen Netzwerks Wissenschaftsfreiheit [.de].

4 Erstunterzeichner*innen gehören zu den NachDenkSeiten, die Ende Oktober 2005 den Förderverein Initiative zur Verbesserung der Qualität politischer Meinungsbildung e.V. gegründet hat.

Dieser Verein wurde vom Landauer Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. [11] Vorsitzender des „gemeinnützigen“ Vereins ist der Herausgeber der NachDenkSeiten Albrecht Müller, der u.a. bereits Videogespräche mit Willy Wimmer, mit Gunnar Kaiser und mit Jürgen Todenhöfer geführt hat. [12] Albrecht Müller gehört gleichfalls zu den Erstunterzeichner*innen des Neuen Krefelder Appells.

Er führte im Oktober 2020 als Ersatz für die Teilnahme an der Frankfurter Buchmesse für den Westend Verlag ein Interview mit dem Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages Wolfgang Kubicki (FDP). [13]

Screenshot von einem Video zum Thema: „Ist die Meinungsfreiheit in Gefahr?! Albrecht Müller und Wolfgang Kubicki im Gespräch. Es sind ihre Gesichter zu sehen und im Hintergrund die Cover ihrer Bücher.

Zu den Erstunterzeichner*innen gehören noch 4 vom Demokratischen Widerstand, darunter u.a. Anselm Lenz.

Mit dabei sind auch Milosz Matuschek und Jochen Mitschka, der für Rubikon schreibt, dessen Bücher im Kopp Verlag erschienen sind und der 1. Vorsitzender des Vereins „Der Politikchronist e.V. i. Gr.“ ist, einer Organisation, die gleichfalls Bücher verlegt.

Dies lässt sich nachfolgendem Screenshot entnehmen.

Screenshot der die Angaben im Thread bestätigt.

[14]

Ebenfalls unter den Erstunterzeichner*innen ist der Musiker, Autor und Konzeptionist, so wird Jan Veil unter der Nummer 118 vorgestellt. Er gehört zur Freie Linke Hessen und zu Neustart – MainFrankfurt verbindet (MFFMV).

Was der Neue Krefelder Appell besonders anschaulich zeigt, sind die bereits vorhandenen Strukturen wie z.B. Stopp Air Base Ramstein, Arbeitskreis für Friedenspolitik – atomwaffenfreies Europa (akf-europe.org), Bund deutscher Freidenker e.V., Rubikon, NachDenkSeiten, MuslimMarkt …aber der Appell zeigt auch den Ausbau und die neuentstandenen Strukturen wie z.B. Der Politikchronist e.V. i. Gr., Demokratischer Widerstand und Freie Linke … .

Und während die einen, die aus diesem Tümpel entstammen, unablässig Tag für Tag Deutschlands Städte ideologisch und epidemiologisch gefährlicher machen und sich auf der Straße mit Neonazis, mit der AfD, mit Reichsbürger*innen, mit dem iii. Weg u.s.w. verbünden,

setzen wiederum andere auf die Macht des geschriebenen Wortes.

Und genau das was auf Deutschlands Straßen geschieht, was zu gewalttätigen Aufrufen, Phantasien und Handlungen geführt hat und weiterhin führen wird, wird auch auf der Leipziger Buchmesse im März 2022 anzutreffen sein.

Bereits angekündigt hat sie sich das Verlagshaus Sodenkamp & Lenz, Herausgeber der Zeitung Demokratischer Widerstand.

Screenshot eines Posts vom Demokratischen Widerstand mit dem Text: Das Kaiser-Buch bei S & L. Wir sind stolz darauf, den Philosophen Gunnar Kaiser und seine AutorInnen in unserem kleinen, aber feinen und auf breiter Literaturfront aufstrebenden Buch- und Zeitungsverlag veröffentlichen zu dürfen. Wir freuen uns auf die Leipziger Buchmesse möglichts mit allen Beteiligten. Die Messe sicherte uns zu, als Nicht-Gen-Veränderte unseren Verlagsstand mit Spucktestbescheinigungen durchführen zu können. Wir freuen uns, die freie Literatur in Deutschland und Europa der Gegenwart zu repräsentieren!“

Bei Sodenkamp & Lenz erscheinen u.a. Bücher von Gunnar Kaiser, von Werner Köhne und von Uli Gellermann und Tamara Ganjalyan. [15]

Das letzte Buch ist eine Sammelschrift mit Beiträgen von u.a. Wolfgang Wodarg, dessen neuestes Buch bei Rubikon erschienen ist.

Cover vom Buch von Wolfgang Wodarg „Falsche Pandemien – Argumente der Herrschaft der Angst“ Spiegel Bestseller Platz 1. Das cover ist weiß und rund um den Titel sind vier Mikrophone zu sehen, deren Köpfe wie das Sars-Cov-2-Virus aussehen.

Denn die Querfront-Plattform hat einen Verlag gegründet mit Autor*innen wie z.B. Gunnar Kaiser, Beate Bahner, Michael Meyen, Jens Wernicke und Wolfgang Wodarg.

Auch Rubikon war in der Vergangenheit schon Aussteller*in bzw. Teilnehmer*in der Frankfurter Buchmesse 2019 und zwar bei den Buchkomplizen gemeinsam mit KenFM, den NachDenkSeiten und Telepolis. [16]

2020 gehörten die NachDenkSeiten, Rubikon, KenFM und Makroskop zu den Buchkomplizen.Bild

Hier, bei den buchkomplizen, werden mittlerweile keine Komplizen, keine Partner*innen mehr angegeben. Allerdings stehen hier, bei den buchkomplizen, zwei Bände von Jochen Mitschka zur Verfügung, die beide im Kopp-Verlag erschienen sind.

Screenshot bestätigt die Angaben im Thread. Zu sehen ist das Cover vom Buch von Jochen Mitschka „Deutschlands Angriffskriege“ erschienen im Kopp Verlag und diese Angaben sind bei den buchkomplizen zu finden.

Und wer all das nicht glaubt, sollte sich einmal über den Erstunterzeichner und Rubikon-Autor Peter Haisenko und den Anderwelt Verlag informieren.

Screenshot von Rubikon. Zu sehen ist das Gesicht von Haisenko und einige Angaben zur Person. Er ist Jahrgang 1952, war Pilot und ist seit 2004 als Autor und Journalist tätig, sowie als Buchautor. 2007 gründete der den Anderwelt Verlag und 2013 das Online-Magazin Anderweltonline.com

[17]

Peter Haisenko ist bisher durch Geschichtsrevisionismus und Verschwörungsideologien aufgefallen. Mehr dazu hier

In der Vergangenheit hat der Anderwelt Verlag als Aussteller*in mindestens einmal an einer Buchmesse teilgenommen und zwar 2011 in Leipzig. [18]

Wer jetzt immer noch nicht von der Gefährlichkeit dieser Gemengelage überzeugt ist, sollte vielleicht einfach mal beim MuslimMarkt oder bei ABOD Hörbuch München bzw. der Rbmedia Verlag GmbH vorbeischauen.

Bei ABOD erschienen nämlich jede Menge Hörbücher von Coronaleugner*innen/Querdenker*innen so z.B. Beate Bahner, Michael Meyen, Mathias Brökers, Wolfgang Wodarg, Sahra Wagenknecht … .

Wie gesagt, all das hat Relevanz, das wird sich spätestens bei der nächsten gewalttätigen Handlung zeigen und auch auf der Leipziger Buchmesse anzutreffen sein.

Über den Neuen Krefelder Appell und über demokratiefeindliche und/oder rechte Verbindungen gäbe es noch viel zu schreiben und damit kein Buch daraus wird ist jetzt hier Ende.