Hannah-Arendt-Akademie

Das Universum dehnt sich aus: Größer, Schneller, Weiter. Auf die kosmische Ausdehnung [1] haben Menschen keinen Einfluss. Sie können allenfalls das Weltall erforschen, nach physikalischen Gesetzmäßigkeiten suchen, die Forschungsergebnisse dokumentieren und daraus Schlussfolgerungen ziehen.

Rechte Strukturen und Netzwerke dehnen sich in immer schnellerem Ausmaß aus. Das ist allerdings beeinflussbar und müsste nicht so sein.

Diese Strukturen und Netzwerke auseinanderzunehmen, um den Feind zu erkennen, denn wer den Feind nicht kennt, wird immer wieder scheitern, sollte nur der Anfang sein.

Eine rechte bis extrem rechte Struktur ist die Hannah-Arendt-Akademie e.V. Dahinter steckt die Akademie der Denker e.V. mit Sitz in Starnberg [2] und sie ist schon jetzt, kaum gegründet, außerordentlich gut vernetzt.

Die „Akademie“ will „kritischen jungen Menschen freien Zugang zu einem Orientierungssemester bieten[3] und das zum Preis von 150,00 €. Allerdings ist sie keine akkreditierte Hochschule, sondern genaugenommen ein Sammelsurium von Propagandist*innen, die von sich behaupten, das angebotene „Studium Generale“ verschaffe den Student*innen später Vorteile bei ihrer Bewerbung. [4]

Mensch kann nur hoffen, dass dies nicht der Fall sein wird und sich wünschen, es gäbe diese „Cancel Culture“, über die sich Rechte und Rassist*innen in der Öffentlichkeit andauernd beschweren.

Die Dozenten, so ist auf der Webseite zu lesen, „genießen uneingeschränkte Wissenschaftsfreiheit. (…) Sprachregulationen im Sinne der ‚Political Correctness‘ werden kategorisch abgelehnt.[5]

Damit wäre schon einmal geklärt, dass hier wo mit Selbstverständlichkeit rechte Kampfrethorik verwendet wird, der Sexismus, der Rassismus, … die Respektlosigkeit und die Abwertung von Teilen der Bevölkerung beheimatet ist.

Ein erster Überblick wer die Dozent*innen sind und wer zu den Gastredner*innen gehört verheißt ebenfalls nichts Gutes. [6]

Dozent*innen

  • Gunnar Kaiser (Philosophie)
  • Prof. Dr. Ralf Otterpohl (Geowissenschaften)
  • Prof. Dr. Michael Meyen (Kommunikation/Medien)
  • Dr. Tobias Damberger (Philosophie & Pädagogik)
  • Dr. Matthias Burchardt (Philosophie)
  • Prof. Dr. Martin Schwab (Jura)
  • Prof. Dr. Andreas Sönnichsen (Medizin)
  • Prof. Dr. Angelika Böttger (Biologie)

Gastredner*innen

  • Prof. Dr. Max Otte (Ökonomie)
  • Dr. Agnes Imhof (Religions-/Islamwissenschaft)
  • Dr. Dr. phil. Patricia Josefine Marchart (Film/Medien)
  • Dr. phil. Ulrike Meier (Kommunikationswissenschaften)
  • Prof. Dr. Gerd Morgenthaler (Jura)
  • Prof. Dr. Tobias Unruh (Physik)
  • Andreas Popp (Politik & Ökonomie)
  • Prof. Dr. Franz Ruppert (Psychologie)
  • Prof. Dr. Andreas Schnepf (Chemie)
  • Prof. Dr. David Engels (Geschichte)
  • Prof. Dr. Holger Rekow (Betriebswirtschaft)
  • Prof. Dr. Ulrich Heinen (Kunstgeschichte)
  • Dr. Daniele Ganser (Geschichte)
  • Hans Kremer (Kunst)
  • Dr. Stefan Lanka (Meeresbiologie)
  • Isabell Krötsch (Kunst)

Auffallend ist die hohe Dichte akademischer Grade unter den insgesamt 24 Personen, davon 8 Dozent*innen und 16 Gastredner*innen.

Sieben von ihnen (Agnes Imhof, Michael Meyen, Gerd Morgenthaler, Tobias Unruh, Andreas Schnepf, David Engels und Andreas Sönnichsen) gehören zum rassistischen und rechten Netzwerk Wissenschaftsfreiheit.

Auffallend ist auch die hohe Dichte von Personen, die an Universitäten oder Hochschulen forsch(t)en und lehr(t)en. Es sind insgesamt 17 Personen. [siehe Anhang am Textende]

Dabei sind die akademischen Grade und die Anbindungen an Universitäten/Hochschulen für die rechten, neofaschistischen, rassistischen und verschwörungsideologischen Propagandist*innen von Vorteil.

Kommt doch der Angriff getarnt als vermeintlich wissenschaftlich daher und viele schauen genau dort nicht hin, ignorieren Strukturen wie diese, die genaugenommen als Generalangriff auf Demokratie, auf Grundrechte, auf Gleichheit, auf Diversität, auf sozialstaatliche Errungenschaften und auf die Gesundheit verstanden werden müssen.

Auch zu diesem Netzwerk gehört die Wissensmanufaktur, die das Hörbuch Plan B in mittlerweile 8 Sprachen verbreitet, [7] deren Autoren Andreas Popp und Rico Albrecht sich positiv auf die antisemitische Hetzschrift „Manifest zur Brechung der Zinsknechtschaft“ von Gottfried Feder beziehen und das ganze mit Unwahrheiten garnieren.

Textauszug: „Diese Methode der Staatsentschuldung geht zurück auf Gottfried Feder (1883-1941), der sie in seinem „Manifest zur Brechung der Zinsknechtschaft“ bereits im Jahre 1919 forderte. Leider trug Feder damals auch zum Aufstieg der NSDAP bei, weshalb viele heute die Brechung der Zinsknechtschaft fälschlicherweise mit dem 1933 installierten Nazi-Regime in Verbindung bringen, das jedoch Feders Zinskritik anschließend bekämpfte, wie es auch die kapitalistisch geführten Demokratien taten und noch heute tun.

[8]

Gottfried Feder war Mitglied der NSDAP und war am 25-Punkte-Plan der NSDAP beteiligt. Er kann darum ohne Übertreibung als ein führender Wirtschaftstheoretiker der Nazis bezeichnet werden. [9]

Genau diese „Wissensmanufaktur“, die lieber gleich auf das Original zurückgreift, und Veranstaltungen mit Vera Lengsfeld, Karl Albrecht Schachtschneider … durchführt, [10] macht Werbung für die Hannah-Ahrendt-Akademie unter der Überschrift: „Großartige Bildungs-Perspektive für die unentschlossene Jugend“ und verbreitet gleichzeitig ein Video mit Andreas Popp (Wissensmanufaktur und Referent) und Christian Klammer, dem Vorstandschef der Akademie. [11]

Auffallend ist auch der Anteil von Verschwörungsideologen unter den 24 Dozent*innen/Gastredner*innen der „Akademie“.

Da wären zu nennen Prof. Dr. Ralf Otterpohl, der Vorträge hält, in denen er für nachhaltige Siedlungsgründung begeistern will. Dabei Verschwörungsideologien verbreitet und für die extrem rechte und antisemitische Anastasia-Bewegung wirbt.

Mehr dazu hier

Der nächste ist Prof. Dr. Franz Ruppert. Er verbreitet seit Herbst 2020 Falschinformationen und Verschwörungsideologien in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie für die er u.a. Bill Gates verantwortlich macht. [12] [13]

Dr. Daniele Ganser ist auch als Verschwörungsideologe bekannt. Deshalb ist er auch so beliebt bei kla.tv. Wer seinen Namen hier eingibt wird mit stolzen 71 Suchergebnissen, d.h. Videovorträgen, belohnt. Hier wo Werbung für Scientology gemacht wird. [14]

Ganser war 2014 auch Referent für eine AZK-Konferenz, [15] von Ivo Sasek initiiert. An der 17. AZK Konferenz nahm als Referent auch Andreas Popp teil. [16] Von Ivo Sasek aus existieren nachweislich Verbindungen zu Scientology. [17]

Mittlerweile lassen sich auch Verbindungen zwischen Querdenken und Scientology belegen.

Das ist insofern bedeutsam, weil mehrere Personen der „Akademie“ als Redner bei Querdenken-Demonstrationen aufgetreten sind bzw. die Gesinnung von Querdenker*innen, also von CoroNazis, teilen.

Querdenken 711 bzw. Michael Ballweg distanzierte sich zwar von Scientology [18] und doch war ein gewisser Till D., ein Scientologe, nicht nur Teilnehmer von zahlreichen Querdenken-Demonstration, sondern auch Redner und Teil von Ballwegs Organisationsteam. [19]

D.h. „Scientologe half „Querdenken“ aus den Startlöchern

Max Otte, der Bundesvorsitzende der WerteUnion, trat z.B. am 24.04.2021 im Rahmen einer Demonstration von Querdenken-Aachen als Sänger und Redner auf.

Screenshot, der die Angaben im Thread belegt. Ein Bild von Max Otte bei Querdenken Aachen 24.04.21, der mit Gitarre auf der Bühne steht und singt.

Darüberhinaus war er auch in Karlsruhe, in Stuttgart … .

Screenshot, der die Angaben im Thread belegt. Max Otte auf der Bühne am 31.5.2020 bei einer Querdenken Demo in Stuttgart.

[20]

Zur Akademie gehören auch 2 Mitglieder der Querdenker-Partei Die Basis. Zu nennen sind hier Prof. Dr. Andreas Sönnichsen, der sich gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Meyen bei #allesaufdenTisch beteiligt hat, und Prof. Dr. Martin Schwab.

Gunnar Kaiser, der Mitorganisator des rechten Appells für freie Debattenräume, war ebenfalls mehrmals Redner im Rahmen von Querdenken-Demonstrationen.

Bild von einer Ankündigung von Gunnar Kaiser am 20.09.20 in Weinheim, organisiert von Querdenken 6201

Ankündigung von Querdenken713 zu einer Demo in Heilbronn. Gunnar Kaiser redet zum Thema: „Menschen verteidigen ihre Ideologie“.

Gunnar Kaiser, bei der „Akademie“ zuständig für Philosophie, ist u.a. Autor für Rubikon, eine Querfront-Plattform für die auch die Islamwissenschaftlerin Agnes Imhof, Matthias Burchardt, Daniele Ganser, das Ehepaar Hans Kremer und Isabell Krötsch schreiben.

Zu den Gastredner*innen der „Akademie“ gehört auch ein gewisser Dr. Stefan Lanka, hier zuständig für Meeresbiologie.

Er gilt als notorischer Impfgegner [21] und als „Virenleugner, der weiter Unfug verbreitet“ [22] und das schon seit Jahren. Er ist mittlerweile so weit abgedriftet, dass er behauptet, „(…) dass es keine Viren gibt und dass die Theorie über Viren einem falschen Weltbild folgt.“

„(…) die heutigen Virulogen, ganz besonders in Sachen AIDS, Masern oder SARS-CoV-2, Betrüger oder Scharlatane seien. (…)“ [23]

Vor 6 Jahren, 2015, bot Lanka 100.000 Euro für den Beweis von Masernviren. Nachzulesen hier

Und während CoroNazis unablässig gegen die Maßnahmen zum Schutz vor Corona und z.B. gegen das Impfen demonstrieren und mobilisieren und im Jahre 2 der Corona-Pandemie nicht nur ideologisch, sondern auch epidemiologisch Deutschlands Straßen unsicher machen, sogar Kliniken belagern

Ein Beispiel

und regelmäßig gewalttätig wüten inkl. eines Ermordeten, taten sich Menschen zusammen und gründeten, um genau das fortzusetzen, die Hannah-Ahrendt-Akademie.

Eine Akademie ohne Gebäude, eine Akademie rein virtuell in Form von Online-Veranstaltungen, eine Akademie, die einen Kampf um die Köpfe von jungen Menschen mit Hochschulreife führt.

Die Hochschulreife ist die Voraussetzung, um sich dort anmelden zu können.

Es ist ein Kampf gegen das Impfen, gegen die Gesundheit, gegen die Gerechtigkeit, gegen die Solidarität, gegen die Humanität, gegen die Ratio und gegen die Wissenschaft u.s.w.

Doch während die kosmische Ausdehnung ein nicht zu beeinflussender Vorgang ist,

kann die Ausdehnung und Vermehrung von rechten, von extrem rechten, von verschwörungsideologischen, von rassistischen … Netzwerken und Strukturen beeinflusst und gestoppt werden.

Mensch muss es nur wollen.

Ergänzungen:

Seit dem 23.11.2021 existiert die Webseite der Hannah-Arendt-Akademie nicht mehr.

AnonLeaks berichtete ausführlich darüber

„Hannah-Arendt-Akademie: wenn Al Bundy Schule macht“

„Es konnte nicht so bleiben: Querfront-Akademie ge…ändert?“

„Hannah Arendt Akademie: ein Namensstreit im Oktober und was Max Otte damit zu tun hat“

Anhang:

Prof. Dr. Max Otte (Gastredner)

Er hat zum 31.12.2018 Tätigkeit als Professor an der Hochschule Worms aufgegeben. [Quelle]

Dr. Agnes Imhof (Gastrednerin)

Lehrveranstaltungen an den Universitäten Bamberg, München (LMU), Göttingen und Erlangen

Seit 2016 Lehrtätigkeit an der FAU Erlangen, freie Publizistin mit Sachbuch- und Romanpublikationen
[Quelle]

Prof. Dr. Ralf Otterpohl (Dozent)

Leiter des Institut für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz der Technische Universität Hamburg (TUHH)
[Quelle]

Prof. Dr. Michael Meyen (Dozent)

Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung
[Quelle]

Dr. phil. Ulrike Meier (Gastrednerin)

Dozentin für Mediendidaktik und –psychologie an der Rheinische Fachhochschule Köln
[Quelle]

Prof. Dr. Gerd Morgenthaler (Gastredner)

Lehrstuhl für öffentliches Recht unter Berücksichtigung europäischer und internationaler Bezüge Universität Siegen
[Quelle]

Prof. Dr. Tobias Unruh (Gastredner)

Professur für Nanomaterialcharakterisierung (Streumethoden) im Rahmen des Exzellenzclusters EAM (Prof. Dr. Unruh) Institute of Condensed Matter Physics FAU Erlangen-Nürnberg
[Quelle]

Dr. Thomas Damberger (Dozent)

Er ist Vertretungsprofessor für Allgemeine Erziehungswissenschaften an der Leuphana-Universität Lüneburg
[Quelle]

Dr. Matthias Burchardt (Dozent)

Eigenen Angaben zufolge Akademischer Rat an der Universität zu Köln und wissenschaftlicher Beirat
[Quelle]

Prof. Dr. Franz Ruppert (Gastredner)

Er ist Professor für Psychologie an der Katholischen Stiftungshochschule München und als psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis in München tätig
[Quelle]

Prof. Dr. Andreas Schnepf (Chemie) (Gastredner)

Seit Oktober 2012 ist er W3-Professor an der Universität Tübingen (Institut für Anorganische Chemie)
[Quelle]

Prof. Dr. David Engels (Gastredner)

Er hat seit 2008 einen Lehrstuhl für römische Geschichte an der Université libre de Bruxelles, seit 2018 ist er freigestellt um als Forschungsprofessor am Instytut Zachodni in Posen (Polen) tätig sein zu können
[Quelle]

Prof. Dr. Holger Rekow (Gastredner)

Professor für Allgemeine BWL beim FOM Die Hochschule für Berufstätige
[Quelle]

Prof. Dr. Martin Schwab (Dozent)

Hat einen Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Verfahrens- und Unternehmensrecht an der Universität Bielefeld
[Quelle]

Prof. Dr. Andreas Sönnichsen (Dozent)

Die anthroposophische Universität Witten/Herdecke meldete am 7.11.2017 der Lehrstuhlinhaber und Leiter des Instituts für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (UW/H) sei zum 1. Vorsitzenden des neu gegründeten Wissenschaftlichen Beirats der gevko GmbH, gewählt worden
[Quelle]

Prof. Dr. Angelika Böttger (Dozentin)

Group Leader Biozentrum der LMU München Department Biologie II Zell und Entwicklungsbiologie
[Quelle]

Dr. Daniele Ganser (Gastredner)

War von 2012 bis 2017 Lehrbeauftragter an einem Institut der Universität St. Gallen
[Quelle]