Anthroposophische Medizin (1)

1) Die Einstellung eines/einer Mediziner:in beeinflusst stets die medizinische Versorgung und damit auch den Umgang mit dem/der Patient:in,

2) trotz Verpflichtung und Gelöbnis der Deklaration von Genf, die revidierte oder moderne Fassung des Hippokratischen Eids. [1]

Screenshot der Deklaration von Genf. Der gesamte Text ist hier zu lesen: https://www.aerztezeitung.at/archiv/oeaez-2018/oeaez-5-10032018/deklaration-von-genf-hippokrates-und-das-aerztliche-geloebnis.html

[2]

3) Es ist erwiesen, dass Mediziner:innen z.B. Frauen anders behandeln als Männer [3] und unterschiedlich auf sie eingehen oder eben auch nicht, das fängt schon beim Zuhören an, ob oder ob nicht und wieviel Zeit der Patient:in zur Verfügung gestellt wird, um Symptome zu beschreiben.

4) Es ist erwiesen, dass Rassismus in der Medizin dazu führt, dass BIPoCs eine schlechtere medizinische Versorgung erhalten. Ein Beispiel, ein Stichwort: „Morbus Mediterraneus“. Die rassistische Annahme vom wehleidigen BIPoC. [4]

5) Es liegt also auf der Hand, dass auch die Einstellung zu Wissenschaft im Allgemeinen, zum Impfen und damit zum Coronavirus eine nicht zu unterschätzende Rolle in der medizinischen Behandlung und im Umgang mit d. Patient:in einnimmt

6) und dieser Aspekt damit Einfluss auf die Gesundheit von Patient:innen hat, also über Leben, Tod und Überleben mitentscheidet.

7) Nicht immer ist die Einstellung d. Ärzt:in auf den ersten Blick erkennbar oder zu durchschauen. Ist es medizinisches Fachwissen und evaluiertes Ergebnis einer wissenschaftlichen Studie, wenn z.B. ein Arzt

8) behauptet, dass viele Coronaverstorbene nicht am Virus gestorben seien, sondern an fehlerhafter Beatmungstechnik oder steckt mehr dahinter? Wie z.B. bei Dr. med. Gunther Frank. [5]

9) Wie sollen Nicht-Mediziner:innen diese und andere Aussagen überprüfen können? Und wie den Background erkennen?

10) Und so führt diese kleine Doku – die mit Teil 1 beginnt – zum Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Witten/Herdecke, [6]

11) das einen wirklich guten ersten Eindruck vermittelt, z.B. durch die Fachabteilungen, die Zentren, die Fachambulanzen und Praxen.

Screenshot von der Webseite des Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke und die Angabe der Fachabteilungen: Anästhesiologie, Intensiv-, Notfall- und SchmerzmedizinChirurgieFrührehabilitationGeburtshilfeGynäkologieInnere MedizinKinder-/JugendmedizinKinder-/JugendpsychiatrieLabormedizinNeurochirurgieNeurologieOnkologiePsychiatrie/PsychotherapiePsychosomatikRadiologieRückenmarkverletzteZentrale Notaufnahme/ Poliklinik.

Screenshot mit den Angaben der Zentren: BeckenbodenzentrumBrustzentrumGynäkologisches KrebszentrumEndometriosezentrumMyomzentrumZentrum für NeuromedizinKinderonkologisches ZentrumMagen-Darm-ZentrumPerinatalzentrumSchlaganfallzentrumTuberöse Sklerose Complex-Zentrum

Screenshot mit den Angaben Praxen/Ambulanzen: Onkologische Praxis, Gynkäkologisch onkologische Ambulanz, Neurochirurgische Praxis, Hochschulambulanzen, Fachärztliche Sprechstunden.

12) Und wer wünscht sich nicht bei einem Aufenthalt im KH frische Bio-Kost und Vollwerternährung, [7]  die vor Ort zubereitet und nicht stundenlang durch die Gegend gekarrt und im KH in der Mikrowelle aufgewärmt wird, bevor sie bei d. Patient:in ankommt.

13) Aber so gut das alles klingen und erscheinen mag, „wir“ befinden uns hier direkt im Herzen sog. anthroposophischer „Medizin“ bzw. anthroposophischer „Kliniken“, zu denen das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gehört.

Siehe Text.

14) Bundesweit gibt es insgesamt 8 plus Träger und angeschlossener Vereine/Gesellschaften/Organisationen.

Screenshots von der Webseite der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland. Anthroposophische Kliniken in Deutschland: Belegklinik für Homöotherapie im Klinikum Heidenheim, Filderklinik, Friedrich Husemann Klinik, Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin, Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, Klinik Öschelbronn, Krankenhaus Lahnhöhe, Paracelsus-Krankenhaus Unterlengenhardt, Psychosomatische Fachklinik Sonneneck

[9]

Bild

[9]

15) Träger des Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke ist
die Gemeinnützige Stiftung zur Entwicklung von Gemeinschaftskrankenhäusern, [10]
der gemeinnützige Verein zur Förderung von Gemeinschaftskrankenhäusern e.V. [11]
und zwei nicht näher benannte Einzelgesellschafter:innen.

16) Zum Gemeinschaftskrankenhaus gehören
4 Tochtergesellschaften, sowie
die private Universität Witten/Herdecke, [12]
die Ita-Wegman-Schule, eine Schule für kranke Kinder, die sich an der Waldorfpädagogik orientiert, [13] und
die Krankenpflegeschule das Dörthe-Krause-Institut. [14]

17) Wie Psiram berichtet empfiehlt die anthroposopische „Medizin“ zur Behandlung von SARS-CoV-2, also dem Corona-Virus, die

18) „Einnahme von Globuli aus „Lichtsubstanzen“ wie „potenziertem Phosphor“ und kosmischem „Meteoreisen“. Geraten wird auch zu einer „Pflege einer aktiven Beziehung zur Sonne“ oder „sich ganz elementar mit dem Kosmos verbinden“.

19) Nachzulesen hier: psiram.com/de/index.php/A

20) Ergänzende und vertiefende Informationen über Anthroposophie, Rudolf Steiner, Waldorfschule, Medizin u.s.w. stehen hier: anthroposophie.blog zur Verfügung.

21) Zur Einstimmung auf die Thematik möchte ich diesen sehr interessanten Beitrag empfehlen: https://anthroposophie.blog/2020/04/07/corona-mythen-a-z/

22) Und mit diesem Hintergrundwissen im Kopf hat sich der erste positive Eindruck vom Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke schon erledigt.