Ein Thread über die Christdemokraten für das Leben

Datum: 08.08.2020

1) In der Auseinandersetzung mit antifeministischen, misogynen und LGBTQI-feindlichen Organisationen dürfen die Christdemokraten für das Leben (CDL) nicht fehlen.

2) Die CDL, in der Form eines Vereins, wurde 1985 auf Bundesebene innerhalb der CDU/CSU gegründet, um politisch und parlamentarisch Einfluss zu nehmen. Deshalb ist die CDL, die auf Bundes-, Landes- und Kreisverbandsebene gegliedert ist, auch so außerordentlich gut vernetzt.

3) Als Mitglied im Bundesverband Lebensrecht (BVL), einem Dachverband der Antichoice-Bewegung,

Bild

[1]

4) verfügt die CDL über 22 Kooperationspartner:innen. [2] Dazu gehören u.a. idea, Die Tagespost, kath.net, die WerteUnion, sowie weitere Orgas und das europaweit.

Bild

Bild

[3]

5) Gleichzeitig gehen auch die Landesverbände individuelle Kooperationen ein, wie z.B. der Lv Ba-Wue als Bündnispartner:in von Demo für Alle, [4] einem Sammelbecken von Evangelikalen, christlichen Fundamentalist:innen, „neuen“ Rechten und Nazis.

Bild

[5]

6) Und wie bei allen Organisationen der Antichoice-Bewegung lassen sich auch hier Kumpaneien, Seilschaften und Vernetzungen nach rechtsaußen und zu christlichen Fundamentalist:innen feststellen,

7) während sie sich gleichzeitig als bürgerlich-christlich-humanitär kaschieren und in der gesellschaftlichen Mitte andocken können, die wie so häufig nicht genau hinschaut und/oder Warnungen ignoriert.

8) So demonstrierte 2014 die CDL Ba-Wue gemeinsam mit dem Pforzheimer Kreis der AfD gegen den Klinikbetreiber Friedrich Stapf.

9) Die neurechte Wochenzeitung Junge Freiheit nutzte die Gelegenheit umgehend darüber zu berichten und versah den Artikel mit der Überschrift: „AfD und Christdemokraten demonstrieren gegen Abtreibungsklinik“. [6]

10) So führen die Spuren der stellvertr. Vorsitzenden der CDL Sophia Kuby, Leiterin von European Dignity Watch und Direktorin von Alliance Defending Freedom,

11) zu einem „Netzwerk von religiösen Extremisten“, ein „europaweites Netzwerk gegen Homoehe, Abtreibung und Verhütung[7] namens Agenda für Europa.

Bild

[8]

Bild

[9]

12) Was dahinter steckt wird hier sehr gut erklärt und wird deshalb mit einer Leseempfehlung verbunden.

13) Dies alles sollte nicht weiter überraschen, denn die CDL unterstützt auch die Bürgerinitiative One of Us bzw. Einer von Uns, [10]

Bild

[11]

14) deren deutsche Webseite bis zu ihrer Abschaltung zur Zivile Koalition und damit zum Netzwerk des Ehepaars Sven und Beatrix von Storch (AfD) gehörte.
Nachfolgender Screenshot wird das belegen.

Bild

15) So führen die Spuren der Antifeministin und Abtreibungsgegnerin Birgit Kelle, die Beisitzerin der CDL ist, auch zu den Legionären Christi. Mehr dazu hier

16) Es wäre sicherlich sehr interessant den Spuren der Vorstandsmitglieder zu folgen, z.B. denen von Mechthild Löhr, der Vorsitzenden der CDL, die gleichzeitig dem Vorstand des Bundesverband Lebensrecht (BVL) angehört, CDU-Mitglied

17) und 2018 der WerteUnion beigetreten ist und über die es viel zu sagen gäbe. Allerdings kann festgehalten werden, auch sie ist im rechten Spektrum verortet. In diesem Jahr wurde sie von der Stiftung Ja zum Leben zur Preisträgerin 2020 erklärt,

18) weil sie sich „in besonderer Weise für den Schutz der ungeborenen Kinder und die Förderung der Familie eingesetzt“ hat.

Bild

[12]

19) Die Stiftung Ja zum Leben störte ihre Ausrichtung nicht, denn die Stiftungsleitung zu der Hartmut Steeb, Elisabeth Motschmann (MdB CDU) oder Gloria von Thurn und Taxis gehören, sind selbst keinen Deut besser,

20) wenn ich bedenke, wo und wie menschenverachtend (rassistisch, misogyn oder antifeministisch) sie sich in der Öffentlichkeit bisher geäußert haben.

Bild

[13]

Bild

[14]

Bild

[15]

21) Deshalb geht es in diesem Thread weniger um Vernetzungen, sondern um die Botschaft, die die die CDL ausgeht, und zwar zum Thema Impfen.

22) Dabei geht es um das verlinkte Interview: „Impfen – pro und contra unter ethischen Gesichtspunkten“ mit P. Cullen,

Bild

[16]

Bild

[17]

23) das direkt zur radio horeb führte, einer ideellen Unterstützer:in des Marsch für das Leben. [18]

24) Radio horeb ist ein „privater christlicher Radiosender mit katholischer Prägung“. [19] Hier werden täglich Nachrichten vom Radio Vatikan übernommen. [20]

25) Bei Radio horeb erhielt Prof. Dr. med. Paul Cullen vom Bundesverband Lebensrecht (BVL) und Ärzte für das Leben (ÄfdL), Internist, Labormediziner, Molekularbiologe …,

26) am 19.07.2020 die Gelegenheit einen Beitrag zum Thema „Das pro und contra“ des Impfens unter „ethischen Gesichtspunkten“ abgeben zu dürfen.

27) Impfstoffe, so die Moderatorin des Podcast, würden von Zellen von „abgetriebenen Kindern“ stammen und könnten daher auch in dem zukünftigen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 enthalten sein.

28) Da in diesem Zusammenhang von Kindern die Rede ist, sei klargestellt, dass eine Fruchtblase in der siebten Woche nach einem Schwangerschaftsabbruch so aussieht. [21] Ein Kind ist hier beim besten Willen nicht zu erkennen

Bild

29) und dennoch werden die Hörer:innen genau das in Erinnerung behalten, mit Assoziationen verbinden und diese in den Zusammenhang mit lebensrettenden Impfstoffen bringen.
Wie Fatal!

30) Dabei enthalten Impfstoffe keine Zellen abgetriebener Föten oder Affen. Richtig ist vielmehr, dass Impfungen sehr geringe Spuren dieser Stoffe aufweisen.

31) Eine Anfrage von Correctiv aus dem Jahr 2019

32) wurde von der Presseabteilung des Paul-Ehrlich-Institut mit dem Verweis auf Zelllinien-Kulturen beantwortet, die von 2 abgetriebenen Föten aus dem Jahr 1961 und 1966 stammen und damit mehr als 50 Jahre alt sind.

Bild

[22]

33) Dadurch konnten Millionen von Menschenleben gerettet werden. Alleine durch die Masernimpfungen zwischen 2000 und 2013 wurden mehr als 15 Millionen Todesfälle verhindert. [23]

Bild

[24]

34) Neben Großbritannien gibt es in Deutschland „die meisten strikten Impfgegner, wie eine europäische Vergleichsstudien enthüllt.“ (Stand 2020) [25] Was die Ablehnung einer Impfpflicht betrifft, so ist diese in Deutschland am größten.

35) Dabei spielt auch das Internet eine nicht zu unterschätzende Rolle und damit auch Podcasts, wie dieser von radio horeb mit Paul Cullen

Bild[26]

36) und damit auch Abtreibungsgegner:innen, wie die Christdemokraten für das Leben (CDL), die derartiges weiterverbreiten

37) und das zu einer Zeit, in der laut Studie die Bereitschaft sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen innerhalb nur weniger Wochen massiv gesunken ist  [27]

38) und das zu einer Zeit in der die EU-Kommission eine Kampagne von Impfgegner:innen in Deutschland befürchtetBild[28]

39) und das in einem gesellschaftlichen Klima, das geprägt ist durch Rücksichtslosigkeit und sich in vielen Städten

40) Impfgegner:innen, Corona-Leugner:innen, christliche Fundamentalst:innen, Evangelikale, Rechte und Nazis immer weiter annähern und mittlerweile gemeinsam demonstrieren, wie z.B. am 1.8 in Berlin. [29]

41) und das zu einer Zeit, in der ausgerechnet die Antichoice-Bewegung, darunter auch die CDL, aus deren Reihen auch die Impfskeptiker:innen stammen, zur Teilnahme am Marsch für das Leben mobilisiert.

42) Das ist einer von zahlreichen Gründen, warum mich die Antichoice-Bewegung auf so vielen Ebenen anwidert.Zusätzliche Informationen über die CDL gibt es hier