Ein Thread über die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS)

Datum: 16.08.2018

1) Infothread für Interessierte über die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), über die ideologische Ausrichtung, die Referent*innen/Autor*innen, die Verbindungen zu Burschenschaften …

2) Die KAS wurde 1955 von Bruno Heck CDU gegründet als „Gesellschaft für christlich-demokratische Bildungsarbeit“. Erst seit 1964 trägt die Stiftung den Namen des ersten Bundeskanzlers.

3) Die KAS besteht in der Rechtsform eines Vereins, dem z.B. 2015 154,9 Millionen Euro als staatliche Stiftungszahlungen zur Verfügung standen. Spenden, Erbschaften und Vermächtnisse können, da steuerbegünstigt, zusätzlich angenommen werden.

4) Die Stiftung verfügt über etwa 556 Mitarbeiter*innen als Personal im Inland und über 1.569 Mitstreiter*innen im Freundeskreis, sie vergibt Stipendien, unterhält weltweit 107 Büros und organisierte oder führte weltweit im Jahr 2017 5.223 Veranstaltungen durch.

5) Interessanter in diesem Zusammenhang ein Zitat von Heck, der 31 Jahre lang KAS-Vorsitzender war: „Die Rebellion von 1968 hat mehr Werte zerstört als das Dritte Reich. Sie zu bewältigen, ist daher wichtiger, als ein weiteres Mal Hitler zu überwinden.[1]

6) Insofern ist die Warnung der KAS vor einem Anstieg linksextremer Aktivitäten und die Interpretation vorhandener Fakten ganz im Sinne des Gründervater formuliert. Nicht der Rechtsextremismus, die Verrohung der Gesellschaft…

7 ) …und/oder die Zunahme von Angriffe auf Unterkünfte für Geflüchtete oder auf Menschen … sind das gesellschaftliche Problem, sondern die die davor warnen und sich dagegen positionieren.
(Quelle: kas.de/wf/doc/kas_515)

[2]

8) Was die KAS als Linksextremismus versteht, zeigte sich bereits 2008.
(Quelle: kas.de/wf/doc/kas_150)
Auf eine weitere Kommentierung kann in Anbetracht des nachfolgenden Screenshot verzichtet werden.

[3]

10) Auch die Referent*innen für die KAS belegen die Ausrichtung der Stiftung. z.B. Werner J. Patzelt (2x 2018) oder der politische Salon 2018 mit dem Antifeministen und Gegner des Binnen-I Thomas Kubelik, …

11)…dem extrem rechten Ehrenpräsidenten des Deutschen Lehrerverbandes Josef Kraus, Hanna Barbara Gerl-Falkovitz (den „Homoumpoler*innen“ zuzuordnen) und Karl-Heinz. B. von Lier vom Bundesvorstand der Christdemokraten für das Leben (CDL), also Abtreibungsgegner.

12) Dabei geht es um diese Veranstaltung im Februar 2018.

[5]

13) Zu den weiteren Referent*innen oder Autor*innen für die KAS gehörten z.B. Eckhard Kuhla oder Jürgen Liminiski organisierter Abtreibungsgegner und Opus Dei-Mitglied, Birgit Kelle , …