Thread über Sarrazin und über die Stationen seiner Hetze

Datum: 11.07.2019

link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1149315328301817857

Als Textversion mit Grafik:
(Hashtags wurden entfernt und zur besseren Lesbarkeiten wurden Namen von Personen und Organisationen farblich hervorgehoben)

Es mag ja sein, dass Thilo Sarrazin aus der SPD ausgeschlossen werden darf/wird, allerdings wütet dieser Hetzer trotzdem weiter. Daran wird sich nichts ändern.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/thilo-sarrazin-kann-aus-der-spd-ausgeschlossen-werden-a-1276838.html

Losgelöst von seinem Buch: „Deutschland schafft sich ab“ hat er bereits eine Spur der verbalen Verwüstung hinterlassen. Daran möchte ich in diesem Zusammenhang erinnern. Hier einige Stationen seines Wirkens.

2013 Referent für Compact

2014 Interviewpartner für Eigentümlich Frei
Ebenso Autor für Eigentümlich Frei

2014 Sein Buch mit dem Titel: „Der neue Tugendterror: Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland“ (Deutsche Verlagsanstalt) erscheint

2017 Referent für die Frühjahrstagung des Studienzentrums Weikersheim in Kooperation mit dem Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten

2017 Mitautor des Buches von Philip Plickert: „Merkel. Eine kritische Bilanz“. Mit Beiträgen von Werner J. Patzelt, Roland Tichy, Wolfgang Ockenfels, Birgit Kelle, Cora Stephan, Necla Kelek, Andreas Unterberger ….

Ständiger Gastautor für den rassistischen und islamfeindlichen Blog Achse des „Guten“

2017 Autor für Cicero

2018 Erstunterzeichner der rassistischen Erklärung 2018, initiiert von Vera Lengsfeld

2018 Referent für das Neue Hambacher Fest, organisiert von Max Otte (DES, WerteUnion…)

2018 Im FinanzBuch Verlag erscheint sein Buch: „Feindliche Übernahme. Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht“

2019 Referent für die Bibliothek des Konservatismus

Und das war nur eine kleine Auswahl. Deshalb komme ich persönlich zu dem Schluss, unabhängig davon ob er weiter in der SPD verbleibt, dieser Hetzer wütet trotzdem weiter. Daran wird sich nichts ändern.