Ein Thread über eine Publikation von Norbert Lammert und Joachim Klose

Datum: 28.11.2019

1) Ich erinnere mich noch an das Grußwort anlässlich des Marsches für das Leben von Norbert Lammert (CDU) in seiner Eigenschaft als scheidender Bundestagspräsident verfasst.

2) Es war 2017 und er formulierte u.a. diesen Satz:

3) „Sie täten gut daran schon vor Beginn der neuen Legislaturperiode die Aufmerksamkeit von Wählern und Kandidaten auf die Verantwortung aller für die Wahrung der Unverfügbarkeit des Lebens und die Würde des Menschen zu lenken“.

Quelle: https://www.ead.de/2017/september/16092017-7500-teilnehmer-beim-marsch-fuer-das-leben/

4) Ich wunderte mich, dass dieses Grußwort keine Beachtung fand und dachte beim Lesen: Jetzt lässt er seine Maske fallen. Nur warum fiel das anderen nicht auf?

5) Ich interpretierte diese Äußerung nämlich so wie sie formuliert war als eine chiffrierte Wahlempfehlung für die neofaschistische AfD.

6) Zumal die AfD deutlichere Worte als die CDU im Parteiprogramm zum Thema Schwangerschaftsabbruch und Geburten gefunden hatte. Im Wahlkampf 2017 wurden z.B. von der AfD Plakate wie dieses verklebt.

7) Screenshot wurde bearbeitet. Partei Logo und Schriftzug wurden entfernt.

Quelle: https://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Kampagne-von-Kunkelbakker-So-zieht-die-AfD-in-den-Bundestagswahlkampf-158957

8) 2 Jahre später: Es ist November 2019 und erst vor wenigen Tagen ist im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht das Buch „Balanceakt für die Zukunft – Konservatismus als Haltung“ erschienen.

9) Als Herausgeber des Sammelbandes fungieren Norbert Lammert und Joachim Klose mit Beiträgen von Barbara Zehnpfennig, Jörg Baberowski, Henry Krause, Rémi Brague … u.v.a.

Quelle: http://d-nb.info/1189167050

10) Wenn in einem Titel, so wie diesem, von „Konservatismus“ als „Haltung die Rede ist, spätestens dann sollte es allen in den Ohren klingeln.

11) Denn in diesem Buch ist eine gefährliche Mischung aus rechter Ideologie, reaktionären und antidemokratischen Ansichten,

12) Anti-Choice, Antifeminismus, islamfeindlichem Rassismus, christlichem Fundamentalismus oder Klerikalfaschismus zusammengekommen.

13) Norbert Lammert und Joachim Klose haben für diesen Sammelband eine menschenfeindliche Truppe zusammengebracht, darunter z.B. den extrem rechten Ehrenpräsidenten des Deutschen Lehrerverbandes Josef Kraus oder Werner J. Patzelt

14) und damit auch einen Schulterschluss mit extremen Rechten vollzogen.

15) In diesem Buch kommt das who is who zu Wort, das die verabscheuungswürdige und gefährliche Mischung aus den oben genannten Spektren verkörpert.

16) Gleichzeitig sind solche Sammelbände wie dieser immer auch Ausdruck von Vernetzungen, Kumpaneien, Seilschaften, die bedauerlicherweise viel zu selten und viel zu wenig Beachtung finden.

17) Dabei reichen diese Vernetzungen einerseits in die Mitte der Gesellschaft hinein, wo es jenen rechten/protofaschistischen Propagandist*innen gelingt an Meinungen und Vorbehalten in der bürgerlichen Mitte anzuknüpfen,

18) um dort die vorhandenen menschenfeindlichen/antidemokratischen Ansichten weiter zu verstärken,

19) während andererseits Verbindungen zu extremen Rechten bestehen.

20) Besonders wirkungsvoll funktioniert die Scharnierfunktion und ist darum auch so gefährlich, wenn jene Kader einen oder zwei akademische Titel tragen und an Universitäten lehr(t)en/forsch(t)en, wie z.B.

23) oder wenn sie für Parteien, Behörden oder Stiftungen tätig sind/waren.

24) Ich habe mir deshalb die Autor*innen und die beiden Herausgeber unter dem Aspekt ihrer Vernetzungen vorgenommen, die, wie ich an dieser Stelle schon sagen kann, in Universitäten führen,

26) zur CSU, zur CDU, zur FDP, zu Burschenschaften, zur Bibliothek des Konservatismus(BdK), der CDL, zu iDAF, zu TUMULT, zum Deutschen Lehrerverband, zu CATO, zur Junge(n) Freiheit, zu Evangelikalen und und und.

27) Darüberhinaus aber auch ins Ausland, z.B. nach Ungarn oder Frankreich.

28) Da die Vernetzungen und Aktivitäten der 27 Autor*innen und der beiden Herausgeber den Rahmen eines Threads bei weitem überschreitet, wurde im Blog unter bkramer.noblogs.org/dokumentation- ein Plätzchen geschaffen,

30) die netzwerkartigen Strukturen, Verbindungen, Kooperationen, Seilschaften es in sich haben.

32) Am Beispiel von Jörg Baberowski sieht es im Blog so aus und dabei erhebt die Doku nicht einmal den Anspruch auf Vollständigkeit.

33) Es ist bedauerlich, dass erst der Plan der AfD einen Marsch durch die Institutionen vornehmen zu wollen Aufmerksamkeit erzeugen konnte, dabei sind z.B. die Herausgeber und die Autor*innen
https://www.tagesspiegel.de/politik/internes-strategiepapier-warum-die-afd-vom-marsch-durch-die-organisationen-traeumt/25246594.html

34) diesen Weg bereits gegangen und haben damit den Weg für eine neofaschistische Partei, die AfD, geebnet.

35) Es ist erstaunlich und auch beängstigend, dass genau jene rechten/extrem rechten Vernetzungen, Kooperationen, Seilschaften, die aus den Parteien (CDU/CSU, FDP…) heraus erfolgen nach wie vor verharmlost oder kaum zur Kenntnis genommen werden.

36) Aus aktuellen Gründen möchte ich darauf hinweisen, dass am 29.11.2019 im Haus der Commerzbank in Berlin eine Veranstaltung stattfinden wird, die organisiert wird vom Politischen Bildungsforum Sachsen und der Konrad-Adenauer-Stiftung Dresden.

37) Sie trägt den Titel: „Balance-Akt für die Zukunft – Konservatismus als Haltung“ mit Norbert Lammert, Andreas Rödder, Ulrike Ackermann, Tanja Gönner und Joachim Klose.

38) Es werden weitere Buchpräsentationen/Veranstaltungen/Lesungen/Diskussionsrunden folgen, darunter auch, da bin ich mir sicher, auf der nächsten #lbm20 und bei jeder Veranstaltung oder Podiumsdiskussion wird der Inhalt des Buches weiterverbreitet

39) und damit auch jene menschenverachtenden Ansichten, die von Leuten verfasst wurden, die zum Beispiel Vorträge für die Deutsche Burschenschaft, die Deutsche Gildenschaft gehalten haben oder die z.B. die Ansicht vertreten, wie zum Beispiel diese hier als Zitat:

40) „Die AfD ist die schlechte Kopie eines Originals, das es leider nicht mehr gibt“, ausgesprochen von Werner J. Patzelt.

41) Da die Infos, die bisher zusammengetragen wurden, ein erschreckendes Bild ergeben, möchte ich mit diesem Thread, der jetzt gleich endet, das Xtra-Thema einläuten.

42) In den nächsten Wochen soll nämlich hier d. eine oder andere Mitautor*in des Buches parallel zum Blog ausführlicher vorgestellten werden und damit auch deren Aktivitäten und Vernetzungen.

43) Doch zuvor wird es in einem nächsten Thread um die Kontakte und Vernetzungen der KAS nach Ungarn gehen.