Querdenkende Christen, ein Abtreibungsgegner und ein rechtes Magazin

1. Auf der Webseite von „Christen im Widerstand“ ist ein verlinktes pdf von einem gewissen „Prof. Dr. med.“ Paul Cullen zu finden, der sich ausführlich über die Gefährlichkeit von Massenimpfungen gegen Sars-Cov-2 geäußert hat.

2. Dabei handelte es sich um einen Gastbeitrag, der bei Tichys Einblick am 10.12.2020 erschienen ist und den Titel trägt: „Ist die Massenimpfung gegen SARS-CoV-2 wirklich eine gute Idee?[1]

3. Querdenkende Christ:innen, ein Abtreibungsgegner, der vor der Corona-Impfung warnt und ein rechtes Magazin. Das ergibt eine sehr gefährliche bzw. brandgefährliche Mischung, die zusammenwächst.

4. Doch der Reihe nach.

5. „Prof. Dr. med.“ Paul Cullen dürfte vielen bereits als Abtreibungsgegner bekannt sein. Er ist 1. Vorsitzender der Ärzte für das Leben (ÄfdL), [2] gehört dem Bundesverband Lebensrecht (BVL) an, [3]

Bild

Screenshot von der Webseite des Bundesverbands Lebensrecht (BVL). Steht aber alles im Text.

6. schrieb schon für die „neu“rechte Wochenzeitung Junge Freiheit, für das Deutsche Ärzteblatt (2017), war Redner beim Marsch für das Leben, gehörte zu den Unterstützer:innen der antifeministischen/misogynen Frankfurter Erklärung,

7. war 2019 Teilnehmer einer Auftaktveranstaltung von One Of Us und schrieb im selben Jahr für das „neu“rechte Magazin CATO, wo sich der rechte und misogyne Abtreibungsgegner in dementsprechender Gesellschaft befand. [4]

Screenshot, der Cullens Publikationstätigkeit für CATO belegt. 06/2019 schrieb er einen Text mit dem Titel: „LEBEN Optimierung oder Alptraum?“

8. Er schreibt aber auch für Die Tagespost, die im September 2020 zu den Medienpartner:innen der rechten 5. Vollversammlung der wahren Schwarmintelligenz gehörte.

Screenshot von den Medienpartner:innen der 5. VV der wahren Schwarmintelligenz: Die Tagespost, Junge Freiheit, eigentümlich frei, The Epoch times, denken erwünscht, the GermanZ

9. Cullen gehört aber auch zu den Coronaverharmloser:innen und Impfskeptiker:innen.

10. Er ist Facharzt für Laboratoriumsmedizin, Facharzt für Innere Medizin mit Zusatzbezeichnung Infektiologie, klinischer Chemiker und Geschäftsführer des MVZ Labors Münster. Hier werden Blutuntersuchungen durchgeführt. [5]

Screenshot von der Webseite des MVZ Labor Münster mit Foto des gesamten Teams und mit einem Foto von Cullen. Der Rest steht im Text.

11. Soviel zur Person von Paul Cullen.

12. Die „Christen im Widerstand“ und Pastor Christian Stockmann (Verein Mandelzweig e.V.) gehören zu den Coronaleugner:innen, die gemeinsam mit Querdenken für den „Widerstand“ demonstrierten und mobilisierten. (mehr dazu hier 

13. Pastor Stockmann, so schrieb ich im letzten Jahr, redet auch vom „Ausschalten“, weiß aber nicht wen, glaubt an ein pädophiles Netzwerk und er bereitet sich zusammen mit seiner Frau Dorothea und den 7 gemeinsamen Kindern vor, wenn es sein muss, in den Untergrund zu gehen.

14. In einem Videoauszug verkündete der „fromme“ Querdenker „man müsse Gott mehr gehorchen als den Menschen“.

15. Über Stockmann und die „Christen im Widerstand“ ist damit alles gesagt.

16. Jetzt kommt Tichys Einblick ins Spiel. Ein rechtes Magazin für das schon die rechte Influencerin Anabel Schunke geschrieben hat, der rechtslibertäre MdB der FDP Frank Schäffler,

17. die ehemalige Familienministerin Kristina Schröder (Unterstützerin von Familie in der Krise, SELK …), Philip Plickert (u.a. FAZ), Joachim Steinhöfel von der Achse des „Guten“, um hier nur einige Namen zu nennen.

18. Ein rechtes Magazin, das sich Gedanken darüber macht was der neue US-Präsident Joe Biden bringt. Joe Biden, der alte Konflikte wieder aufflammen lässt, die Trump ausgetreten hatte, so kann mensch hier lesen.

19. Aber es wird noch Übler und zeigt Rassismus, Misogynie und den Hass auf vermeintliche „Linke“.

20. Die Vizepräsidentin Kamela Harris, die Biden ersetzen könnte, bei Tichy ist von „beerben“ die Rede, wird als eine „marxistisch geschulte Linke“ bezeichnet, die „innerhalb der Democrats (…) mit aller Macht die „Identitätspolitik“ durchsetzen“ will und

21. die „zum Hass vor allem gegen Weiße und Männer“ aufruft und „unterschiedliche Bevölkerungsgruppen gegeneinander“ aufhetzt. [6]

Screenshot des gesamten Textes „Was bringt Biden uns?“ nachzulesen hier: https://www.tichyseinblick.de/video/5-vor-12/was-bringt-biden-fuer-uns/

22. Roland Tichy der Geschäftsführer und Autor von „Tichys Einblick“ ist gut vernetzt,

23. hält regelmäßig Vorträge für die Hayek Clubs, die zur Hayek-Gesellschaft gehören (Zitat: „Das Mistbeet der AfD“ oder „der völkisch-nationalistische Sumpf“) und war von 06/2014 bis 11/2020 Vorstandsvorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung (LES). [7]

24. Die Sonderveröffentlichung der LESWohlstand für Alle- Klimaschutz und Marktwirtschaft“ offenbarte im letzten Jahr das ganze Ausmaß von Tichys Verbindungen und Kontakten auch über die LES,

25. die zu EIKE, zur Hayek-Gesellschaft, dem Institut für Unternehmerische Freiheit oder dem Institut für Gesellschaftswissenschaften Walberberg e.V. führten. Im Screenshot weiter unten sind die Autor:innen aufgeführt.

26. Darunter Boris Palmer (Die Grünen), Wolfgang Ockenfels, Hubertus Knabe, Philip Plickert, Roger Köppel, Werner J. Patzelt (CDU), Frank Schäffler (FDP) … . [8]

Screenshot vom Inhalt des Sonderhefts. Hier sind alle Autor:innen aufgeführt. Es sind leider zu viele Namen, um sie hier alle aufzuführen. Nachgelesen werden können diese alle hier: https://bkramer.noblogs.org/anmerkungen-zur-sonderschrift-der-ludwig-erhard-stiftung/ unter 3) Wer schrieb für die Sonderveröffentlichung

27. Damit wäre zunächst geklärt in welchem Dunstkreis der Gastartikel von Paul Cullen erschienen ist und wer diesen weiterverbreitet hat.

28. Damit nicht nur klar wird wer diesen Artikel weiterverbreitet und wo er die dementsprechende Wirkung entfalten wird, ist es wichtig zu wissen was für eine Botschaft Cullen vermittelt.

29. Damit geht es dann weiter in Teil 2. So lässt sich ein sehr komplexes Thema in gut verdauliche Häppchen aufteilen.

Teil 2

Ergänzung vom 08.04.2021:

Seit 08.04.2021 gehört Paul Cullen dem rechten Netzwerk Wissenschaftsfreiheit an [Quelle]